Samstag, 25. März 2017

LLA



Heute fand in Zell am See die gemeinsame Schlussrunde der LLA statt. Ranshofen2 hievte sich mit einem 5:1 Sieg gegen Mozart aufs Stockerl und erreichte den 3. Rang.
Ohne Niederlage beendeten die Saison folgende Spieler:  Kücher Wolfgang, Posch Roland, Dr. Swanidze Ilia, Frühauf Norbert, FM Manfred Menacher und Hoelzl Andreas.

Montag, 13. März 2017

Frauenliga



Kata, Zsofia und Christa

Diese Spielsaison nahmen die Ranshofener Damen erstmals an der Salzburger Frauenliga teil. Leider gab es nur eine weitere ,,Mannschaft" - die Neumarkter Damen.
Die Hin- und Rückrunde brachten jeweils einen 3:1 Sieg für die Ranshofnerinnen, die damit den Titel als bestes Salzburger Damenteam erspielten.
Gratulation an WMK Christa Hackbarth, Zsofia und Kata Vicze sowie an Elke Hackbarth!

Sonntag, 12. März 2017

Kinder- und Jugendturnier
























Heute findet die dritte Runde des Kinder- und Jugendturniers des SLV im Braunauer Schachhaus statt. Insgesamt 25 junge Spieler und Spielerinnen kämpfen in den Kategorien U08 bis U18 um Punkte und hatten viel Spaß dabei.
Gespielt wurde in zwei Turnieren, einmal U08 und U10 gemeinsam in einem Schweizer System, U12 bis U18 gemeinsam in einem Rundenturnier.

Die Ergebnisse folgen ...

Die Kategoriesieger sind:

U8w    Lara Eichler
U8       Thomas Schlager
U10w  Sarah Horn
U10     Bastian Burgstaller
U12     Filip Kipman
U14w  Gantsetseg Ganselem
U14     Andreas Esterbauer

Alle Ergebnisse U08 und U10 sind hier zu finden.
Alle Ergebnisse U12 und U14.

Mittwoch, 8. März 2017

Bundesliga West



Ranshofen schafft den Klassenerhalt!
Zufrieden kann Mannschaftsführer Wolfgang Kücher mit seinen Ranshofnern in der Bundesliga West sein. Voriges Wochenende fanden im Servus Europa am Walserberg die drei letzten Runden statt. Zwölf Teams aus den drei westlichen Bundesländern Vorarlberg, Tirol und Salzburg hatten um den Aufstieg gekämpft, den sich das Salzburger Team Sir Bernhard sicherte. Harte Spielbedingungen herrschen in Österreichs zweithöchster Spielklasse deswegen, weil zu dem einen Aufsteiger gleich drei Mannschaften kommen, die absteigen werden müssen.  Mit 13 Mannschaftspunkten erreichten aber die Innviertler den vierten Rang. Damit ist der Klassenerhalt für ein weiteres Jahr klar gesichert. Als erfolgreichste Spieler erwiesen sich im Ranshofner Team IM Kantor Gergely(2 aus 2), Schwarzmeier Klaus(5,5 aus 6), GM Medvegy Zoltan(3 aus 4) und FM Riediger Martin (4,5 aus 9).

Dienstag, 7. März 2017

Grazer Open



GM Markus Ragger und Kata Vicze in Graz

In den Semesterferien fand das Internationale Graz Open2017 statt. Mit 193 Teilnehmern aus 33 Nationen in der A-Gruppe sowie 88 in der B-Gruppe und 37 in der C-Gruppe durfte sich Organisatorin Andrea Schmidbauer über eine Rekordteilnehmerzahl freuen. Vier Ranshofnerinnen und Ranshofner ließen sich den Nervenkitzel nicht entgehen und wagten sich ebenfalls an das Brett, wenn sie auch mit mehr Erfahrungswerten als Punkten die Heimreise antreten mussten. Einen Schnappschuss, der im Laufe des Rahmenprogrammes geschossen wurde, wollen wir aber nicht vorenthalten, zeigt er doch tatsächlich unsere Kata mit Österreichs Nummer EINS: GM Markus Ragger.

Sonntag, 19. Februar 2017

Alle im positiven Bereich!



Erfolgreich gingen die Jugendlandesmeisterschaften zu Ende.

Leider gab es heuer -bedingt durch die Grippewelle- viele Ranshofener Ausfälle.

Die verbliebenen sechs Ranshofener schlugen sich aber umso trefflicher, alle konnten ihre Startränge halten oder verbessern.

Simon


Bei U10 startete zum ersten Mal Simon Freilinger. Mit 4,5 Punkten gelang ihm der Sprung auf´s Stockerl - Gratulation zur Bronzemedaille!






Kata


 

U12: Hier war Kata Vicze eine eigene Kategorie. Sie wurde nicht nur bestes Mädchen, sondern gewann den gemischt ausgetragenen Bewerb überhaupt! Gratulation der Landesmeisterin!






Philipp




Philipp Schur erreichte in der Knabenwertung den undankbaren aber hervorragenden vierten Rang.






Präsident mit Zsofia



Den Mädchenbewerb in U14 gewann Zsofia Vicze mit 100% - Gratulation der Landesmeisterin! 








Maxi
Bei den Burschen spielte Maxi Stadler ein sehr ambitioniertes Schach und schaffte es mit dem dritten Rang auf das Stockerl! 











Eduard


Eduard Wührer startete  bei U14 und überraschte sehr. Erst seit wenigen Monaten nimmt er am systematischen Schachtraining teil, doch sein Talent und seine rasche Auffassungsgabe verhalfen ihm gegen die routinierten Gegner bereits zu 50% der möglichen Punkte und sicherten einen Mittelfeldplatz!






Kata und Zsofia sind zur Staatsmeisterschaft qualifiziert, wir drücken jetzt schon die Daumen!